Board- und Segelrepair Workshop 2019

Schnell ist es passiert! Eine Böe, ein Sturz, ein Loch im Windsurfbrett! Was nun? Zuschauen, wie die anderen weitersurfen? Das muss nicht sein! Anlässlich des Seminars “Board- und Segelrepair Workshop” bei Spinout zeigte uns Stan Keusch, mit welchen Notmassnahmen die Schadstellen behelfsmässig repariert werden können. Asugerissene Fussschlaufenschrauben, Loch, Kratzer oder ausgerissener Finnenkasten? Er erklärte uns die Schritte, welche für eine fachmännische Reparatur nötig sind. Doch bevor es ans Reparieren geht, sollte man den Materialufbau eines Windsurfboards kennen. Stan vermittelte verschiedene Bauarten, Materialien und zeigte uns an praktischen Beispielen, wie mit modernen 2K Harzen umzugehen ist und welche Füllstoffe und Gewebe sich am besten dafür eignen. Auch Risse im Segel oder gebrochene Segellatten lassen sich meistens reparieren.  Ob der der Segelmachacher auch noch Hand anlegen muss, ist abhängig vom Schaden im Tuch.
Herzlichen Dank Stan für den interessanten Abend und herzlichen Dank für die Gastfreundschaft bei Spinout!  Wir haben viel Interessantes an diesem Abend gelernt!

Im Anschluss an den Anlass trafen wir uns im Baracuda in Lenzburg zu einem Umtrunk und wer Lust hatte, zum gemeinsamen Nachtessen.

Menü
%d Bloggern gefällt das: