Foto Session 22.5.2021 WISCH Windsurfclub Hallwilersee

Nein, das Stativ schleppe ich nicht auch noch mit. Ich habe ohnehin fast das Auto voll mit Foto- und Video-Ausrüstung. Eigentlich eine Schande, bei so schönem Bedingungen den Wind nicht selber zu nutzen.

Das Licht ist bis am Mittag am besten, danach kann man nur noch vom Wasser aus Bilder machen ohne Gegenlicht.
Keine Ahnung wie die Drohne auf unseren Hallwilersee-Westwind reagiert, aber sie schafft das locker, ausser den Warnsignalen am Bildschirm „starker Wind“ in den besten Böen. Die Verfolgung der Fahrer mit manueller Steuerung der Drohne gestaltet sich schwierig. Es hat so viele Fahrer, die ich einfangen möchte, aber der Wind schwächelt zwischendurch auch etwas. Zum Glück weiss ich wie meine Fahrer-Kollegen reagieren. Nach 20 Min muss ich landen zum Auftanken, die Autobatterie lässt grüssen.

Am Boden verwende ich die Kamera mit Teleobjektiv. Sie holt die WISCH-Surfer bildfüllend heran. Die Kamera ruhig zu halten ist aber aus der Hand fast unmöglich. Deshalb die Bewegungsunschärfe bei vielen Zoomaufnahmen. Das nächste Mal also doch mit Stativ. Das Pol-Filter lässt die Farben fast karibisch erscheinen, die Sonne/Wolken-Wechsel tragen zum 3D Effekt bei. Ein fotogener Tag. Abends entlade ich über 300 Bilder aus den 4 Kameras. Aussortieren, viele ähnliche, unscharfe, nichtssagende löschen. Es bleiben doch ein paar Brauchbare übrig. (Adrian Schenk 2021)

Menü